Jogger und Hunde, oder der Traum einer friedlichen Welt

Nun die Weihnachtszeit ist meistens die friedlichste Zeit. Die Zeit in der man mal abschaltet und den Stress vergisst.

Heute möchte ich jedoch ein nicht so friedliches Thema behandeln.

Jogger und Hunde.

Immer wieder gibt es im Web Aufschreie von Hundebesitzern, die sich über Jogger aufgeregt haben, weil sie schlimmstenfalls sogar nach ihren Hunden getreten haben, obwohl die nur spielen wollten.

image.jpegGanz ehrlich? Ich kann die Jogger verstehen, nein nicht das sie treten, weil das geht gar nicht, aber das sie sich aufregen.

Bevor Suki hier eingezogen ist, war ich auch schon joggen und auch ich habe mich das eine oder andere Mal wirklich aufgeregt.

Wenn ich einen Hund sehe laufe ich langsam und versuche am Rand auszuweichen. Dafür erwarte ich vom Besitzer das er seinen Hund zu sich nimmt. Und ihn unter Kontrolle hat.

Ja, es kann jedem mal passieren, dass ein Hund nicht sofort hört und doch mal kommt, aber dann entschuldige ich mich und nehme meinen Hund zu mir.

Was ich hingegen immer erleben: Ich laufe ganz normal daher, ein Hund rennt zu mir, bellt und springt an mir hoch, Kommetar des Besitzers : Der tut nichts.

Davon habe ich aber in dem Moment nichts. Deshalb kann ich die Jogger durchaus verstehen.

Ebenso die Hundehalter. Jogger die von hinten, im hohen Tempo, leise überholen und sich dann beschweren, obwohl man null Chance zum reagieren hatte, sind auch nicht gerade rücksichtsvoll. image.jpeg

Jogger MIT Hunden sind auch wieder so eine Geschichte für sich, da hat man das ein oder andere Erlebnis , dass man von einem Hund belästigt wird und dessen Besitzer munter weiter joggt.

Letztens waren wir zu zweit mit Jussi joggen, auf einem Feldweg begegnete uns ein Mastiff, der von seinem Herrchen an der Leine geführt wurde.

Ich nahm Jussi auf die andere Seite, weit auf den Rand und lies in engstes Fuß laufen, wir sind sogar extrem langsam gelaufen.

Ich schon mega stolz auf meinen Kleinen, weil er dem Hund keinen Blick geschenkt hat.

Auf einmal springt der Hund voll auf uns los. Wir sind gerade noch zur Seite gesprungen. Der Besitzer hatte seinen Hund nicht unter Kontrolle, da sich die Leine immer weiter auszog. Da wurde selbst mir anders.

Als der Hund irgendwann wieder unter Kontrolle war, baten wir die Besitzer das nächste Mal ihn besser unter Kontrolle zu haben. Die pampige Antwort lautete: Das lag an ihrem Hund?

Ach so ist ja klar.

Ein paar Meter trafen wir einen freilaufenden Hund mit seinem Besitzer, er lies den Hund einfach zu Jussi ( der an der Leine war)  und sagte nur Entschuldigung , ohne seinem Hund zu holen.

image.jpeg

Es wäre doch schon so viel geholfen, wenn alle aufeinander Rücksicht nehmen und nicht  mit dem Finger auf andere zeigen.

Das wäre doch mal ein schöner Weihnachtswunsch ❤

 

Liebe Grüße Lily Suki und Jussi

 

 

Advertisements

5 Kommentare Gib deinen ab

  1. Ich muss Dir zustimmen … Rücksichtnahme wäre in vielen Momenten wunderbar und es ist sicher ein schöner Weihnachtswunsch. Leider verschwindet die Rücksichtnahme ja so langsam aus allen Lebensbereichen und es wäre so schön, wenn es wieder mehr davon gäbe.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    Gefällt mir

    1. sukijussi sagt:

      Da gebe ich dir völlig recht. Zu schade, dass Rücksicht oft ein Fremdwort ist. Nun vielleicht bringt es ja was selbst rücksichtsvoller zu sein und andere mit zu motivieren.

      Liebe Grüße Lily mit Anhang 😉

      Gefällt mir

  2. Man sollte gegenseitig Rücksicht nehmen. Nicht immer haben die einen oder anderen Recht. Ich versuche Socke unter Kontrolle zu halten, abner ich bin auch nur ein Mensch und manchmal nicht so aufmerksam. Und mal ist es auch der Jogger, der von hinten kommt. Ich mag keine Pauschalierungen und finde wir sollten uns alle arrangieren….

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    Gefällt mir

    1. sukijussi sagt:

      Dann sind wir ja einer Meinung. 🙂

      Liebe Grüße Lily mit Suki und Jussi 🙂

      Gefällt mir

  3. Anna&Capo sagt:

    Jogger und Hundebesitzer sollten auf aufeinander Rücksicht nehmen, dann wäre dieser Ärger aus der Welt

    Nun bei Capo habe ich noch ein Problem: Sie versucht, die Jogger zu hüten, wenn ich nicht schnell genug bin!!!!
    Naja, zumindest kläfft sie ganz schön laut…..ich entschuldige mich dann immer, aber mehr kann ich dann nicht mehr tun…

    L.G. Anna mit Capo

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s