Hundeliebe….

Am 26.04.2011 ist Suki mit knapp 9 Wochen hier eingezogen. 5 Jahre ist es  jetzt her. An diesem Dienstagmorgen sind wir um 8:30 losgefahren ins Futterhaus und haben noch eine Box geholt, weil ihre noch nicht angekommen war.

Ich weiß nicht genau was ich da empfunden habe, einerseits ging gerade mein großer Traum in Erfüllung, andererseits hätte ich keine Ahnung , wie es denn wird.

Bei der Züchterin angekommen , sah ich sie dann schon, mit ihrem hoch erhobenem Kringelschwänzchen. (Ich wollte nie einen Hund mit so einem Schwänzchen, mittlerweile liebe ich das und es gefällt mir sogar viel besser 😀 )

Nachdem alles abgeklärt war , kam sie hinten in die Box, waren ja nur 20min Fahrzeit. Sie hat durch gehend  gejault und gemeckert.

Puh so hatte ich mir das nicht vorgestellt, aber wir haben es geschafft. Nachdem sie zuhause die anderen Familienmitglieder kennengelernt hatte,  ging es kurz aus Feld.

Ich weiß noch genau wie wir an diesem warmen Frühlingstag unter einem bestimmten Baum saßen und Suki ein bisschen gebuddelt hat. Irgendwann kam ein großer schwarzer Hund auf sie zu gerannt und sie hatte Angst, so haben wir sie auf den Arm genommen. Ob das damals richtig war? Ich werde es nie,erfahren..

Wenige Wochen  später sollte sie dieser Hund so jagen, dass sie nach Hause gerannt ist und sichin den Flur gesetzt hat und mit einem so siegessicheren Gesicht, das ich es bis heute nicht vergessen habe.

Suki wollte die ersten Tage nichts fressen, aber wir haben versucht stark zu bleiben. Es sollte 3 Jahre so gehen das sie nicht einfach gefresssen hat, dennoch war sie nie wirklich zu dünn.

Suki wollte mit nichts spielen außer mit ihrer Leine, wir haben das zugelassen obwohl jeder davon abgeraten hat. Geschadet hat es ihr nicht und unserer Erziehung auch nicht, bei Jussi habe ich das von Anfang an verboten, weil ich wusste das es bei ihm Nachteile haben würde.

Ich erinnere mich , wie ich auf der Couch lag, gelesen habe und es genossen habe, wenn sie geschlafen hat (was sie übrigens sehr oft getan hat), ich weiß aber auch noch, wie sie oft in die anderen Zimmer unbemerkt geschlichen ist und vieles zerstört hat. Schuhe, Möbel ,Spielzeug…

Ich weiß noch , wie sie schon als Welpe jedem Hund ihre Meinung vermittelt hat. Ebenso ist mit in Erinnerung geblieben, dass sie schon als Welpe minutenlang auf einer Stelle liegen bleiben könnte, trotz anderen Hunden. Sowas fiel ihr nie schwer.

Warum erzähle ich euch das ? Ich schreibe mir das eher auf, weil es so viele Momente im Leben mit Hunden gibt, die man vergisst. Die Zeit rast und ich habe gelernt die Zeit mit ihr zu genießen. Ich schreibe diesen Blog um Erinnerungen festzuhalten.

All diese Erinnerungen an unsere Baby Suki möchte ich ebenso wenig vergessen. Vor 5 Jahren habe ich mir einen erwachsen Hund gewünscht, ohn Probleme und Macken. Heute wünsche ich mir das mein Hund, all seine Macken und Eigenarten behält und wir die Zeit noch ewig genießen können. ❤️

Am Freitag habe ich mal bei unserem Spaziergang etwas mit gefilmt, auch das sind Momente die ich nicht vergessen mag.

 

Advertisements

6 Kommentare zu „Hundeliebe….

  1. Deine Ambitionen einen Blog zu füllen decken sich mit Deinen. Die Zeit vergeht so schnell und ich möchte nicht eine Minute mit dem Sockemädchen missen und vergessen. Und auch wir erinnern uns jedes Jahr an Sockes Einzug. Wir nennen den Tag SWAT (= SockesWeltAbholTag) und erinnern uns an den Tagen an viele schöne Erlebnisse und traurige Momente. Socke hat bei ihrer Abholung nicht gejault und gemeckert, aber sie war ja schon 3,5 Jahre alt. Ach, ich sehe es noch wie heute vor mir. Danke für diese wunderbare Erinnerung und Euch noch viele wunderbare gemeinsame Jahre

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    Gefällt mir

  2. Ein wunderschöner Beitrag und man spürt die Liebe in jeder Zeile! Für mich ist der Blog nicht nur eine schöne Erinnerung an die viele glücklichen Momente mit Chiru, sondern ich finde es auch immer sehr schön diese auch mit anderen zu teilen.Außerdem mag ich den Gedanken, dass Chiru und ich damit auch ein Stück Unsterblichkeit gewinnen. Irgendwann wenn es uns nicht mehr gibt, sind trotzdem noch unsere Bilder und unsere Momente im weiten WWW. Wie sagt man immer so treffend: Das Internet vergisst nichts und uns somit auch nicht!
    Liebe Grüße und ich freue mich auf noch viele Erinnerungen von dir, die wir gemeinsam mit dir auf deinem Blog teilen dürfen!
    Sali mit Chiru

    Gefällt mir

  3. Ein schöner Beitrag zur Erinnerung … und ich kann aus Erfahrung sagen, es gibt Dinge, die vergisst man nie 🙂 Manche Erinnerung ist vielleicht etwas tiefer vergraben als andere – aber kleine Dinge genügen und man hat das Gefühl, den kleinen Welpen wieder auf dem Schoß zu haben. Trotzdem finde ich heute die Möglichkeit wunderbar, die Erinnerungen mit einem Blog zu konservieren – und nichts anderes tue ich ja auch.
    Besonders dankbar bin ich, dass ich die kurze Zeit die wir mit Laika hatten auch zum Teil dort dokumentiert habe … obwohl auch an sie die Erinnerung sehr greifbar ist.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    Gefällt mir

  4. Wir gratulieren euch zum 5jährigen Einzugstag. Die Zeit vergeht viel zu schnell. Da ist es schön wenn man im Blog all die schönen Momente festhalten kann. Manchmal ärgere ich mich das ich nicht eher mit bloggen angefangen habe. Von Lotte gibt es nur wenige Welpenbilder auf Papier. Aber in der Erinnerung sehe ich sie noch ganz oft als kleines graues Fellbündel.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s